Google AdWords Agentur oder AdWords selber machen

Startseite » Blog » Google AdWords Agentur oder AdWords selber machen

Google AdWords Agentur oder AdWords selber machen

Sobald Sie sich mit dem Thema Online-Marketing und Google AdWords auseinandersetzen, stellt sich nicht selten die Frage, ob Sie das Ganze selber in die Hand nehmen oder eine Agentur damit beauftragen. Ein Google AdWords-Konto ist grundsätzlich schnell erstellt und im Nu können die ersten Anzeigen online gehen. Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen die Vor- und Nachteile beider Varianten auf.

Innerhalb von wenigen Minuten können Ihre eigenen Anzeigen auf der ersten Seite von Google geschaltet werden. Damit überlassen Sie Ihrer Konkurrenz nicht mehr kampflos das Feld. Im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung mit den organischen Suchergebnissen, sind Google AdWords-Anzeigen schon innerhalb kürzester Zeit (sobald die Anzeigen von Google überprüft wurden) sichtbar und sorgen dafür, dass Sie genau diejenigen Besucher auf Ihrer Webseite begrüssen dürfen, die an Ihrem Produkt oder an Ihrer Dienstleistung interessiert sind.
Soweit zur Theorie von Google AdWords.

Stolperfallen beim Set-Up

In der Praxis sieht das Ganze oftmals anders aus. Nicht selten sind Werbetreibende schnell frustriert, da sich dank den AdWords-Anzeigen zwar mehr Besucher auf der eigenen Webseite befinden, doch die Conversions (Verkäufe, Anfragen, usw.) nicht in diesem Maße ansteigen, wie man sich das vorgestellt hat. Schnell wird Google AdWords dann von den Werbetreibenden als unrentabel abgestempelt. Kein Wunder, denn oftmals werden Kampagnen und Anzeigen gestartet, ohne irgendwelche Geschäftsziele definiert zu haben, ganz frei nach dem Motto “wir machen einfach mal”. Dass schlussendlich dieser Schuss nur nach hinten losgehen kann, ist eigentlich logisch.

Der Hauptfokus Ihrer AdWords-Werbung liegt darin, die Suchbegriffe und Anzeigen auf wirklich qualifizierte Besucher zu lenken, so dass Streuverluste so gut wie möglich vermieden werden. Dafür muss für jede einzelne Kampagne sowohl ein Geschäftsziel als auch die Zielgruppe definiert werden.
Google bietet in AdWords vor allem Anfängern sogenannte Standard-Einstellungen an, um mit möglichst wenig Aufwand das eigene AdWords-Konto einzurichten. In den meisten Fällen erhalten Sie so aber auch jede Menge Nutzer, die nicht spezifisch an Ihrem Angebot interessiert sind und verschwenden damit einen großen Teil Ihres eingesetzten Budgets.
Eine Agentur mit langjähriger Erfahrung, die sich auf das Thema Suchmaschinenmarketing spezialisiert hat, weiß genau, worauf es beim Einrichten des Kontos und der Strukturierung Ihrer Kampagnen ankommt, so dass Sie Ihr Geschäftsziel und auch Ihre Zielgruppe erreichen können. Vor allem auch in Bezug auf die Keywords-Recherche arbeitet eine zuverlässige Agentur schneller und präziser als Werbetreibende, die sich selbst um ihre Kampagnen kümmern.

Konkurrenzdruck – Stark umkämpfte Branchen

In den ersten Jahren war Google AdWords ein überschaubares System mit leichter Bedienung und vergleichsweise wenig Konkurrenz in fast allen Branchen. Heute sehr stark umkämpfte Keywords waren damals für wenige Rappen erhältlich. In den letzten Jahren wurde sowohl der Leistungsumfang von AdWords als auch die Konkurrenz immer größer. Damals reichte es aus, wenn man sich einmal pro Monat in das eigene AdWords-Konto ein loggte um zu überprüfen, ob noch alles in Ordnung ist. Diese Zeiten sind längst vorbei. Vor allem aufgrund der großen Konkurrenz in fast allen Branchen ist eine tägliche Optimierung des Kontos zwingend notwendig. Nur schon eine Unachtsamkeit von wenigen Tagen kann grössten Schaden in Form von Budget Verschwendung verursachen, gefolgt von massiven Umsatzverlust.

Vergessen Sie bitte nie: Ihre Konkurrenz schläft nicht und möchte ihre Ziele ebenso erreichen wie Sie. In den meisten Fällen dürfen Sie auch davon ausgehen, dass die Konkurrenz mit AdWords professionell wirbt und die eigenen Kampagnen sogar von zertifizierten Agenturen verwalten lässt.

Auf dem neuesten Stand bleiben

Aufgrund immer mehr neuer Tools und Features wurde Google AdWords in den letzten Jahren zunehmend komplexer. Heutzutage reicht es bei weitem nicht mehr, sich lediglich das Basiswissen anzueignen. Jeder Werbetreibende muss zwingend auf dem aktuellsten Stand bleiben, um von der eigenen Konkurrenz nicht überrollt zu werden. Dass eine fundierte Weiterbildung und Entwicklung sehr zeitintensiv ist, sollte selbsterklärend sein. Leider unterschätzen viele Werbetreibende, die ihre Kampagnen selbst pflegen, diesen Umstand. Agenturen, die sich mit AdWords tagtäglich befassen, sind automatisch auf dem aktuellsten Stand und können neue Features in kürzester Zeit professionell anwenden, ohne dass dabei zunächst Geld verpulvert wird.

AdWords Agentur ja oder nein?

Abschließend möchten wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der beiden Varianten (AdWords Agentur vs. selber machen) übersichtlich auflisten.

Vorteile einer Agentur:

Eine Agentur, die sich auf das Suchmaschinenmarketing spezialisiert hat, kennt AdWords und womöglich auch andere Suchmaschinen wie Bing, Baidu, Yandex und Yahoo wie aus der Westentasche. Eine Einarbeitung ist da nicht mehr nötig und sobald die Geschäftsziele wie auch die Zielgruppen definiert sind, kann sofort gestartet werden.

Google AdWords ist das Kerngeschäft einer AdWords-Agentur. Da sich die gesamte Branche im Bereich Onlinemarketing, aber auch Google AdWords ständig weiterentwickelt, legen professionelle Agenturen großen Wert darauf, Zeit für die eigene Weiterbildung zu investieren. Viele Spezialisten nehmen daher auch an Google internen Schulungen teil, um so den eigenen Kunden einen Mehrwert zu bieten.

Ohne Erfahrung werden Sie es wohl Google AdWords selbst überlassen, wie viel Sie pro Klick zu zahlen bereit sind. Selbstverständlich sind solche automatischen Maßnahmen nie die beste Lösung. Ein Spezialist mit einer langjährigen Erfahrung weiß hingegen sehr genau, welche Keywords für Ihre Ziele geeignet sind, wie hoch der maximale Klickpreis sein soll um mit der Konkurrenz mithalten oder diese sogar überflügeln zu können. Mit weiteren Profi-Tools ist außerdem eine ständige Prüfung Ihrer Gebote laufend gesichert. Sie müssen also nicht täglich alle Keywords auf Ihre Gebote überprüfen. Bei größeren Konten mit tausenden von Keywords wäre das auch sehr zeitaufwändig.

Ihre Anzeigen bei Google sind das erste, was Ihre Besucher sehen. Nur wenn die Anzeige den Nutzer auch wirklich anspricht, wird er darauf klicken und Ihre Webseite besuchen. Selbstverständlich muss Ihre Landingpage dann auch zur Anzeige bei Google und zu dem vom Nutzer eingegebenen Keyword passen. Sie sehen, das Zusammenspiel von Keywords, Anzeigen und Landingpage ist äußerst wichtig. Sollte zwar Ihr Keyword und Ihre Anzeige passen, jedoch nicht Ihre Landingpage, werden Sie den Besucher nicht zum Kunden umwandeln können. Ein erfahrener Spezialist wird Sie auch im Bereich Ihrer Landingpage umfassend beraten und Ihnen Verbesserungsmöglichkeiten an die Hand geben.

AdWords wie auch Analytics stellt Ihnen sehr viele Daten zur Verfügung. Um zu prüfen, ob Ihre Ziele erreicht wurden, weiß eine erfahrene Agentur sehr genau, welche Daten zu diesem Zweck an Land gezogen werden müssen. Sie müssen sich also nicht stundenlang durch Berge von Statistiken kämpfen. Außerdem kann ein Spezialist die Daten viel einfacher Auswerten und falls notwendig entscheidende Maßnahmen einsetzen um die Kampagnen weiter zu verbessern.

Nachteile einer Agentur:

Wenn Sie sich für eine Agentur entscheiden, muss die Agentur sowohl Ihr Unternehmen wie auch Ihr Angebot erst einmal kennen lernen. Denn nur wenn Ihre Geschäftsziele, aber auch Ihre Zielgruppen und weitere wichtige Faktoren bekannt sind, ist eine professionelle AdWords-Werbung möglich. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie von der gewählten Agentur eine kostenlose Erstberatung angeboten bekommen.

Bei größeren Agenturen kommt es oftmals vor, dass verschiedene Personen an Ihrem Konto arbeiten. Das sollte im Normalfall kein Problem sein, sofern alle involvierten Mitarbeiter über Ihre Geschäftsziele informiert und obendrein auch AdWords-zertifiziert sind. Leider gibt es aber immer wieder “schwarze Schafe”, die die Arbeit an Ihren Kampagnen unerfahrenen Praktikanten überlassen, ohne diese zu kontrollieren.

Selbstverständlich arbeitet eine Agentur nicht kostenlos. Sofern Sie sich für eine Agentur entscheiden, bezahlen Sie zukünftig nicht nur für die erzielten Klicks bei Google, sondern natürlich auch für die Arbeiten der Agentur. Die meisten Agenturen arbeiten mit monatlichen Fixpreisen, einige basierend auf den Erfolg der Kampagnen und wiederum andere nach der tatsächlich geleisteten Arbeit. Sehr schnell wird da, je nach Größe des Kontos, ein monatlicher Betrag von mehreren hundert Franken fällig. Zunächst klingt dies nach sehr viel Geld. Wenn Sie es aber genauer betrachten, kommen Sie in den meisten Fällen immer noch deutlich günstiger weg, als wenn Sie die Kampagnen selber pflegen und die Hälfte Ihres AdWords-Budgets verbraten.

Fazit

Sofern Sie Google AdWords von Anfang an professionell nutzen möchten, und davon gehen wir nun einmal aus, kommen Sie nicht daran vorbei, sehr viel Zeit für das Aneignen von Wissen über AdWords und für die anfallenden Arbeiten zu investieren. Außerdem werden Sie, sofern Sie die Kampagnen selbst erstellen und betreuen, zunächst einmal Lehrgeld bezahlen. Eine auf AdWords spezialisierte Agentur spart Ihnen diese Zeit und liefert von Beginn weg Kampagnen, die aus Ihrem Werbebudget das Optimum herausholt.

About the Author:

Leave A Comment